Google+
Startseite Der laute Ruf Die erste Engelsbotschaft Die 2300 Abende und Morgen
Beitragsseiten
Die 2300 Abende und Morgen
Weiter auf: Seite 2 von 3
Weiter auf: Seite 3 von 3
Alle Seiten

Die 2300 Abende und Morgen

Die Weissagung, die die Zeit der zweiten Ankunft Christi am deutlichsten vor Augen zu führen schien, war die in Daniel 8,14: "Bis zweitausenddreihundert Abende und Morgen um sind; dann wird das Heiligtum wieder geweiht werden." Seiner Regel getreu folgend, das Wort Gottes zu seinem eigenen Ausleger zu machen, lernte Miller, dass ein Tag in sinnbildlicher Weissagung ein Jahr bedeutet. (4. Mose 14, 34; Hesekiel 4, 6) Er sah, dass der Zeitraum von 2300 prophetischen Tagen oder buchstäblichen Jahren sich weit über den des Alten Bundes hinaus erstreckte und sich somit nicht auf das damalige Heiligtum beziehen konnte (Daniel 8,17.19.26). Miller teilte die verbreitete Ansicht, dass im christlichen Zeitalter die Erde das Heiligtum sei, und verstand deshalb, dass [das Weihen oder] die Reinigung des Heiligtums, von der in Daniel 8,14 gesprochen wird, die Reinigung der Erde durch Feuer beim zweiten Kommen Christi darstelle. Wenn also der richtige Ausgangspunkt für die 2300 Tage gefunden werden könnte, dann wäre man auch leicht imstande, meinte er, die Zeit der Wiederkunft Christi festzustellen. Auf diese Weise würde die Zeit jener großen Vollendung offenbar werden, die Zeit, da der gegenwärtige Zustand mit "all seinem Stolz und seiner Macht, seinem Gepränge und seiner Eitelkeit, seiner Gottlosigkeit und Unterdrückung ein Ende hat," da der Fluch "von der Erde hinweggenommen, der Tod vernichtet, die Knechte Gottes, die Propheten, die Heiligen und alle, die seinen Namen fürchten, belohnt, und jene, die die Erde verderben, vernichtet werden sollen." (Bliß, S. 76.)

Mit neuem und größerem Ernst setzte Miller die Prüfung der Weissagung fort und widmete Tag und Nacht dem Studium dessen, was ihm von so gewaltiger Wichtigkeit und alles überragender Bedeutung zu sein schien. Im achten Kapitel Daniel konnte er keinen Anhalt für den Ausgangspunkt der 2300 Tage finden. Der Engel Gabriel, obgleich beauftragt, dem Daniel das Gesicht zu erklären (Daniel 8,15.16), gab ihm nur eine teilweise Auslegung (Daniel 8,27). Als der Prophet die schreckliche Verfolgung sah, welche die Gemeinde befallen würde, verließ ihn die körperliche Kraft. Er konnte nichts mehr ertragen, und der Engel verließ ihn einstweilen. Daniel "ward schwach und lag etliche Tage krank. ... Und (ich) verwunderte mich des Gesichts", sagte er, "und niemand war, der mir's auslegte."



Weitersagen
Wer ist online?
Wir haben 114 Gäste online
Besucher
Gesamt775854

jbc vcounter