Google+
Startseite Artikel Gedanken zur Bergpredigt Selig sind die Friedfertigen

Selig sind die Friedfertigen...

Christus ist der "Friedefürst" (Jesaja 9,6). Es ist seine Aufgabe, für Himmel und Erde wieder den Frieden herzustellen, den die Sünde gebrochen hat. "Da wir nun gerecht geworden sind durch den Glauben, haben wir Frieden mit Gott durch unsern Herrn Jesus Christus." (Römer 5,1) Jeder, der zustimmt, der Sünde zu entsagen und sein Herz für die Liebe Christi zu öffnen, wird Teilhaber dieses himmlischen Friedens.
Für den Frieden gibt es keine andere Ursache als diese: Die ins Herz aufgenommene Gnade Christi überwindet Feindschaft, schlichtet Streit und erfüllt die Seele mit Liebe. Wer Frieden mit Gott und seinen Mitmenschen hat, kann nicht unglücklich gemacht werden. Neid und böser Argwohn werden in seinem Herz keinen Platz finden, auch Hass kann dort nicht bestehen.
Das Herz, das mit Gott in Einklang ist, hat Anteil am himmlischen Frieden und wird diesen segensreichen Einfluss ringsum verbreiten. Der Geist des Friedens wird wie Tau auf den von den Kämpfen der Welt ermüdeten und besorgten Herzen ruhen.

Christi Nachfolger sind mit einer Botschaft des Friedens in die Welt gesandt. Wer durch den ruhigen, unbewussten Einfluss eines heiligen Lebens die Liebe Gottes offenbart, wer durch Wort oder Tat einen anderen dazu bringt, von der Sünde abzulassen und sein Herz Gott zu übergeben, ist ein Friedensstifter. "Selig sind die Friedensstifter, denn sie werden Söhne Gottes heißen." (Matthäus 6,9) (EÜ) Der Geist des Friedens ist ein Beweis ihrer Verbindung mit dem Himmel. Der süße Geruch Christi umgibt sie. Der Duft des Lebens, die Schönheit des Charakters, offenbaren der Welt die Tatsache, dass sie Kinder Gottes sind. Andere Menschen erkennen, dass sie mit Jesus zusammen waren. "Wer liebt, der ist von Gott geboren. Wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein," aber "welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder." (1. Johannes 4,7; Römer 8,9.14)
"Ja, die Übriggebliebenen aus Jakob werden unter den Heiden inmitten vieler Völker sein wie ein Löwe unter den Tieren im Walde, wie ein junger Löwe unter einer Herde Schafe, dem niemand wehren kann, wenn er einbricht, zutritt und zerreißt." (Micha 5,7)

Weitersagen
Wer ist online?
Wir haben 13 Gäste online
Besucher
Gesamt773778

jbc vcounter