Google+
Startseite Artikel Das Gesetz, der Sabbat und der Sonntag Johannes 20,19
22 Gründe für die Sonntagsfeier

Johannes 20,19

Am Morgen des ersten Tages der Woche stand Jesus vom Grabe auf und zeigte sich seinen Jüngern. Sie glaubten nicht, dass er auferstanden war, bis er ihnen seine Hände und Füße zeigte. Dies ist die einzige Gelegenheit, bei der Jesus mit seinen Jüngern am ersten Wochentag zusammenkam. Wir wollen einmal untersuchen, warum sie an jenem Tag zusammen waren.
In Johannes 20,19 lesen wir darüber: "Am Abend aber dieses ersten Tages der Woche, als die Jünger versammelt und die Türen verschlossen waren aus Furcht vor den Juden, kam Jesus und trat mitten unter sie und spricht zu ihnen: Friede sei mit euch!"- Warum waren die Jünger beisammen? Weil sie sich vor den Juden fürchteten. Die Juden hatten Jesus getötet und die Jünger bangten um ihr Leben. So waren sie zusammengekommen, um Gott um Befreiung zu bitten.
Es gibt keinen Beweis dafür, dass Jesus sich nach seiner Auferstehung immer am ersten Tag der Woche mit seinen geliebten Jüngern getroffen hätte. Einmal erschien er ihnen beim Fischen! Wenn das der erste Tag der Woche war, dann haben sie ihn offensichtlich nicht gehalten. Jesus erschien den Jüngern bei verschiedenen Gelegenheiten, aber er kam nie mit ihnen zusammen, um den ersten Tag der Woche zu einem abgesonderten, heiligen Tag zu machen.
Solange Jesus auf Erden weilte, hielt er den Sabbat. Es wird nicht einmal ein Hinweis gegeben, geschweige denn berichtet, er habe den Sabbat auf den ersten Tag der Woche verlegt.

Weitersagen
Wer ist online?
Wir haben 72 Gäste online
Besucher
Gesamt790239

jbc vcounter