Google+ this web page kann man ein iphone 6 orten handycam utility software handy orten mobilcom debitel spy whatsapp nachrichten überwachen handyspiele kostenlos installieren handyüberwachung software android handy verloren orten ohne sim handy zelle abhören überwachung mit iphone 6s Plus iphone orten ohne passwort please click for source sony handycam pmb software windows 7 handy orten app iphone gratis fremdes smartphone whatsapp click the following article whatsapp hack para pc check this out handy handy orten per imei nummer handy spiele auf tv article source whatsapp hacken auf pc whatsapp einer anderen nummer hacken learn more here whatsapp hacken met telefoon
http://genericviagra-online.net/
Startseite Artikel Biblische Antworten Sind Jesusbilder Götzenbilder?

Frage: Oft sieht man Bilder von Jesus oder Engeln in Präsentationen oder Filmen. Sind das nicht Götzenbilder?

Bei dieser Sichtweise beruft man sich auf das 2. Gebot: "Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist: Bete sie nicht an und diene ihnen nicht! Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifernder Gott, der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern derer, die mich hassen, aber Barmherzigkeit erweist an vielen tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten." (2. Mose 20,4-6) Würde man nur den ersten Teil lesen, dann hätten jene Menschen Recht, die so eine Behauptung aufstellen aber es wäre verkehrt generell Bilder oder Abbildungen anzufertigen. Egal von was, weder von dem "was oben im Himmel, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist." Damit wären auch Zeichnungen von Menschen, der Natur oder Fotos verboten. Das meint aber das Gebot nicht! Der Text erklärt sich selber und sagt: "bete sie nicht an und diene ihnen nicht!" Darum geht es. Das zweite Gebot verbietet die Anbetung des wahren Gottes in Nachbildungen (Tierbilder, Menschenbilder oder Abbilder generell). Viele heidnische Völker machen geltend, ihre Bilder seien nur Darstellungen oder Sinnbilder, in denen sie die Gottheit anbeten. Aber Gott hat solche Verehrung als Sünde bezeichnet. Der Versuch, den Ewigen gegenständlich darzustellen, schwächt die Gottesvorstellung des Menschen. Der Sinn, der sich von der unendlichen Vollkommenheit Jahwes abwendet, wird mehr vom Geschöpf als vom Schöpfer angezogen. Und mit dem sinkenden Gottesbegriff wird auch der Mensch selbst entwürdigt. Sogar einige Kirchen haben Statuen von Maria oder Jesus und knien davor nieder, davor warnt die Bibel eindeutig. Einfache Illustrationen zur Verdeutlichung hingegen sind nichts Verkehrtes auch wenn niemand weiß, wie genau Jesus als Mensch aussah. Ich persönlich bin auch nicht der größte Freund von Jesusbildern oder -filmen, weil man sein Aussehen nicht kennt, aber zur Veranschaulichung ist es eine gute Möglichkeit. Selbst im Heiligtum des AT wurden Bilder von Engeln eingewoben so dass am Anfertigen von Bildern generell nichts Verwerfliches liegt, es sei denn man würde sie zur Verehrung und Anbetung benutzen.

Weitersagen
Wer ist online?
Wir haben 35 Gäste online
Besucher
Gesamt969019

jbc vcounter