Google+
Startseite Artikel Biblische Antworten Zum Gottesdienst gehen oder nicht?

Frage: Kann eine Person, die biblisch lebt aber nicht zur Kirche geht, Gunst bei Gott finden?

Zuallererst ist es wichtig anzumerken, dass es viele Menschen im Himmel geben wird, die sich nicht mit einer Kirche verbunden haben, entweder hatten sie nicht die Möglichkeit dazu oder es hat sie ein anderer Grund von diesem Privileg abgehalten. Aber eines der wichtigsten Prinzipien der Christenheit ist, dass wir gerettet werden in den Leib Christi, was ein anderer Name für die Gemeinde ist. In Apostelgeschichte Kapitel 2 heißt es Der Herr aber tat täglich solche, die gerettet wurden, zur Gemeinde hinzu.“ Paulus schrieb zu den Gläubigen: "und lasst uns aufeinander Acht haben und uns anreizen zur Liebe und zu guten Werken und nicht verlassen unsre Versammlungen, wie einige zu tun pflegen, sondern einander ermahnen, und das umso mehr, als ihr seht, dass sich der Tag naht." (Hebräer 10,24.25) Auch Jesus Christus - das Vorbild jedes Christen - ging nach seiner Gewohnheit am Sabbat zur Gemeinde (Lukas 4,16) Wenn du getauft wirst, wirst du ein Teil von Christi Leib und in die Kirche aufgenommen. Ich würde die Frage auch andersherum stellen: Wieso würde eine Person sagen Gott zu lieben und Seine Wahrheit, aber sich nicht wünschen liebevolle Gemeinschaft mit Seinem Volk zu haben? Das ist einer der Gründe warum Gott uns in der Gemeinde haben möchte – weil sie Menschen mit gleichen Ansichten und Glauben verbindet. Es macht unserem Glauben Mut und macht uns füreinander verantwortlich. Es ist auch eine exzellente Umgebung um unsere Fähigkeit andere zu lieben zu steigern. Menschen lernen ihre wichtigsten Lehren über Liebe im Umfeld ihrer „biologischen“ Familie, und Kirchenfamilien verfolgen die gleiche Dynamik – besonders bei Gläubigen, die neu dazukommen. Es ist auf jeden Fall ein Teil von Gottes Plan. Wenn eine Person sagt: "Ich glaube an Gott und die Bibel und möchte gerettet und getauft werden, aber ich möchte nicht in die Gemeinde gehen", klingt das für mich als würde ein Mann zu seiner Braut sagen: „ Ich liebe dich, ich will dich heiraten – aber ich möchte nicht mit dir leben.“ Es ist als ob man die Vorteile der Ehe haben möchte, aber nicht die Beziehung die dazugehört. Ein Teil der christlichen Erfahrung ist, eine Beziehung mit der Gemeinde zu haben – die Gemeinschaft der Gläubigen. Ein Mann namens Doug Bachelor hat einmal als Einsiedler gelebt – in einer Höhle weit oben und fern von der Gesellschaft. In dieser Einsamkeit hat man die Tendenz exzentrisch zu werden. Sich von der Gesellschaft zu isolieren und der Mangel an sozialem Kontakt werden Auswirkungen auf deinen Verstand haben; dein Gehirn verkümmert irgendwie. Man wird untauglich für eine Gesellschaft. Auf die gleiche Art und Weise ist es wichtig für Christen Gesellschaft zu haben mit anderen Gläubigen in gemeinsamen Gottesdiensten und Treffen, um zu vermeiden geistlich exzentrisch und untauglich zu werden. Es ist ein Teil von Gottes Geschenk – also ermutige ich jeden Christen eine biblische Gemeinde zu finden, in der sie zu erwachsenen Mitgliedern von Gottes Familie heranwachsen können.

Weitersagen
Wer ist online?
Wir haben 16 Gäste online
Besucher
Gesamt772249

jbc vcounter