Google+
Startseite Artikel Biblische Antworten Was ist der Ursprung des Leichentuchs von Turin?

Frage: Denkst du, dass das Leichentuch von Turin echt ist?

Ich persönlich glaube nicht daran, dass das Leichentuch von Turin das tatsächliche Leinentuch ist, mit dem Jesus beerdigt wurde. Die Bibel sagt, dass Sein Körper in leinene Tücher gewickelt wurde mit Spezereien (Johannes 19,40) und dass ein seperates Schweißtuch um seinen Kopf gewickelt war (Johannes 20,5-7). Das Leichentuch von Turin, andererseits, ist ein einzelnes Kleidungsstück, dass um den Rücken geschlagen wurde und um das Gesicht herum. Vor ein paar Jahren, als Wissenschaftler das Relikt überprüft haben, gab es Hinweise, die es auf die Zeit von Christus datieren lassen und dass es aus Palästina kommt. Sie fanden zum Beispiel Pollenpartikel darauf, die nur in Palästina heimisch sind. Später veröffentlichten Forscher, dass das Tuch nur bis auf 1300 nach Christus datiert werden kann. Das Leichentuch von Turin könnte das Ergebnis einer anderen Kreuzigung sein. Die Muslime zum Beispiel bestraften einige der Kreuzritter indem sie sie kreuzigten, so wie die Römer Jesus gekreuzigt haben. Wie schockierend das auch klingen mag, gab es während des Mittelalters auch Leute, die darum baten gekreuzigt zu werden, in der Hoffnung, dass sie dadurch einen Verdienst haben könnten durch das Erfahren der gleichen Pein und des Leides, was Jesus auch erlitt. Das Leichentuch von Turin könnte das Grabkleid von jemandem aus dem Mittelalter sein, der Jesu Leiden nachahmen wollte. Das würde erklären, warum es mit echtem Blut besprengt ist und warum es so viele Übereinstimmungen gibt zwischen den Wundflecken, die auf dem Tuch sind und denen, die mit einer Kreuzigung verbunden sind.

Weitersagen
Wer ist online?
Wir haben 28 Gäste online
Besucher
Gesamt772250

jbc vcounter